Zwangsstörungen – Wenn Kontrolle das Leben einengt Image 1

98 Jahre Krankenhaus Waldfriede – Berlin-Zehlendorf

20. Januar 2019

Zwangsstörungen – Wenn Kontrolle das Leben einengt

Foto: Adobe Stock / andyller 
Foto: Adobe Stock / andyller 
Unser Denken und Verhalten ist keineswegs so frei, wie wir es uns wünschen. Dass uns die Emotionen oder Impulse überwältigen mag oftmals verzeihlich sein. Aber wenn Zwänge wie Kontrollieren, Wiederholen, Säubern oder Absichern den Alltag erschweren oder unmöglich machen, ist fachliche Hilfe notwendig.

Die effektivsten Heilmittel Psychotherapie und Medikamente wirken in der Kombination verstärkt. Und mit einem Motivationsschub durch Miterkrankte und der Ermutigung zu Veränderungen im Lebensalltag, besteht eine gute Chance aus den teilweise schweren Krankheitsverläufen auszusteigen. Hintergründe und Verständnis für die Krankheitsentstehung und deren Behandlung werden von unserem Chefarzt Dr. Herald Hopf in unserem Vortrag aufgezeigt.
Zwangsstörungen
Zu den wichtigen Entscheidungen gehören auch die Kontrolle und Wahl darüber, wo Sie ihr Kind zur Welt bringen. Unsere Geburtsstation bietet Ihnen den perfekten Rahmen für eine natürliche Geburt.

Zwei moderne Kreißsäle, vier komfortable und individuelle Vorwehenzimmer sowie ein Kreißsaal-OP Tür an Tür sorgen zu jedem Zeitpunkt der Geburt für Sicherheit und Geborgenheit. Ganz besonders freuen wir uns, wenn Sie die Geburt Ihres Kindes bei uns Seite an Seite mit Ihrem Partner erleben. Selbstverständlich werden Sie von unserem erfahrenen Team jederzeit verlässlich und zugewandt betreut.

Sie möchten mehr über das Team der Geburtsstation im Krankenhaus Waldfriede erfahren?

Wir laden Sie herzlich ein, sich jeweils am ersten Dienstag des Monats bei unserem Infoabend ein Bild zu machen. Das Team der Geburtshilfe wird Ihnen gerne zu allen Fragen Rede und Antwort stehen. Mehr Infos finden Sie bei Facebook oder unter:
www.waldfriede.de
Gynäkologie und Geburtshilfe
Infoabend für werdende Eltern!
Datenschutz