Der Tanz ist die Wiege des Kusses Image 1

Welttanztag

29. April 2018

Der Tanz ist die Wiege des Kusses

Foto: panthermedia.net
Foto: panthermedia.net
Dieses wunderbar poetische Wort stammt von dem deutschen Chirurgen und Schriftsteller Carl Ludwig Schleich (1859 –1922) – wie könnte man da anders, als Lust aufs Tanzen zu bekommen!

Da trifft es sich bestens, dass an diesem Sonntag bereits zum 37. Mal der Welttanztag gefeiert wird – und wir hier Vorschläge zusammengetragen haben, wo sie sich aufs Parkett wagen können...

Mala Junta, die größte Tangoschule Berlins, präsentiert seit mittlerweile 15 Jahren die Vielfalt des Tangos in Berlin. Wer neugierig auf Tango ist, findet hier ein großes Angebot von Kursen und Veranstaltungen. Ein internationales Lehrerteam und Profis verschiedener Tangostile freut sich auf Sie.

Der Tanz ist die Wiege des Kusses Image 3
Walzer, Foxtrott, Tango Argentino, Salsa, Swing, Discofox & Co – im Ballhaus Walzerlinksgestrickt kann man nach (fast) jedem Stil tanzen. Tägliche Tanzkurse und Tanzvergnügen locken immer wieder in die denkmalgeschützte Habelbrauerei im Kreuzberger Bergmannkiez.

„Tanzen ist Kommunikation durch Führen und Folgen“, meint Ele Busch, Inhaberin von Maxixe, Tanzschule und Ballsaal in Kreuzberg. „Es gleicht einer Unterhaltung des Paares, die, wenn sie gut gelingt, gleichberechtigt, voller Spaß und Überraschung ist.“

Am Tag der offenen Tür in der Tanzschule Traumtänzer am 1. Mai kann man in mehr als 60 kostenfreien Schnupper-Workshops an drei Standorten erleben, wie viel Spaß Tanzen macht. Dazu kann man sich auch spontan entscheiden: Anmeldung oder Vorkenntnisse sind nicht nötig.

 Text: Friedrich Reip

Das Walzer Linksgestrick, Albrecht Balzer GbR
Traumtänzer
Tanzschule Maxixe
Mala Junta
Datenschutz