Stressfolgeerkrankungen und deren Therapieansatz Image 1

98 Jahre Krankenhaus Waldfriede – Berlin-Zehlendorf

07. Oktober 2018

Stressfolgeerkrankungen und deren Therapieansatz

Foto: Adobe Stock / underdogstudios
Foto: Adobe Stock / underdogstudios
Wie kommt es bei einigen Menschen zu seelischen Überlastungsreaktionen, während andere den Stress regelrecht suchen? Unser Körper stellt ein fein austariertes Bewältigungssystem zur Verfügung, das unter bestimmten Bedingungen aus dem Gleichgewicht geraten kann.

Neben körperlichen Folgeerkrankungen werden nun zunehmend die seelischen Ausdrucksformen von Stress beachtet: Gereiztheit, Erschöpfung, Stimmungstief, Angst, Suchtmittelkonsum, Verzweiflung usw. Faktoren äußerer und innerer Überforderung werden diskutiert und in Zusammenhang gebracht mit gesunderhaltender Resilienz. Biologische und psychotherapeutische akute und prophylaktische Therapieansätze werden dadurch verständlich. Dr. Hopf wird aus seiner Erfahrung diese Ansätze erläutern. 

Stressfolgeerkrankungen und psychische Überlastungsreaktionen
Am 10. Oktober findet der internationale Tag der seelischen Gesundheit statt.

Der Tag ist gleichzeitig Startschuss für die 12. Berliner Woche der seelischen Gesundheit, die bis zum 20. Oktober gehen wird.

Im Rahmen dieser Woche zeigt die Tagesklinik Waldfriede ein in Deutschland und weltweit einmaliges Projekt, um auch Nichtbetroffenen ausgewählte Symptome von Depressionen und Angststörungen mittels „Emotions-Simulatoren“ erfahrbar zu machen.

Als erste psychiatrische Einrichtung stellt die Tagesklinik die Objekte der SHITSHOW in ihren Räumlichkeiten aus. Die Ausstellung „THE SHITSHOW – a show about shitty feelings“ startet am 11. Oktober, 19 Uhr mit der offiziellen Eröffnung und kann vom 12.10.18 – 17.10.18, täglich in der Zeit von 10–17 Uhr besichtigt werden. Eine Ausstellung, die es so noch nicht gegeben hat. 

Weitere Infos bei Facebook und unter
www.waldfriede.de
Privatklinik Nikolassee
Tagesklinik Waldfriede
Datenschutz